Frauenheilkunde

Krebsvorsorge

Ab dem 20. Lebensjahr hat jede Frau einen gesetzlichen Anspruch auf eine Untersuchung im Rahmen der Krebsvorsorge. Es handelt sich hierbei um das Abtasten der Brüste, der Gebärmutter und der Eierstöcke sowie die Entnahme eines Abstriches vom Muttermund zur Früherkennung von Veränderungen am Gebärmutterhals.

Ab dem 50. Lebensjahr wird dieses Untersuchungsprogramm auf Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes durch den IFOBT erweitert. Ergänzend bieten wir Ihnen folgende Vorsorgeleistungen (IGeL) an, welche nicht von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse erstattet werden:

  • Vaginale Ultraschalluntersuchung
  • HPV-Test
  • Laboruntersuchungen auf Wunsch

Krebsnachsorge

Nach einer Krebserkrankung betreuen wir Sie im Rahmen der onkologischen Leitlinien und helfen Ihnen bei der Wiedereingliederung in Ihr soziales Umfeld.